Software lizenzieren

Software lizenzieren

Mit flexiblen Lizenzmodellen  beschreiten Sie neue Vertriebswege. Generieren Sie Folgeumsätze durch modulare Software-Pakete und Pay-per-Use-Szenarien.

Wie funktioniert das?

Es gibt verschiedene Ansätze bei der Lizenzierung von Software. Ausschlaggebend bei Wahl des oder der Lizenzierungsmodelle sind die Vertriebsvorgaben des Softwaredistributors.

Die Softwareschutzlösungen von MARX bieten eine flexible Auswahl verschiedener Lizenzierungsoptionen. Die Softwareanwendungen können sowohl mit Microchip-unterstützter Hardware (CRYPTO-BOX®) geschützt werden, als auch mit der SOLO Server Automation ohne Schutz-Dongle.

Mehr zu Softwareschutz

 

Die Abbildung Licensing Option 1 beschreibt ein typisches Vertriebsmodell mit dem hardwarebasierten CRYPTO-BOX Schutzsystem. Die Tools im mitgelieferten Protection Kit ermöglichen die volle Kontrolle über die zu vertreibenden Lizenzen und bieten weitere Optionen zur Monetarisierung wie begrenzte Demo-Versionen, Software Leasing oder Pay-per-Use-Szenarien.

Mit wenigen Mausklicks lassen sich Anwendungen, einzelne Anwendungsmodule, Daten und Abläufe gegen Softwarepiraterie und Mehrfachnutzung schützen. Bewährte Softwareschutz-Modelle mit Hardware sind beispielsweise:

  • Pay-Per-Use durch Limitierung der Laufzeit (Ablaufdatum oder Zeit bis Lizenzablauf). Die Nutzung durch den Enduser wird zeitlich nach Stunden oder Tagen begrenzt und kann nach Bezahlung mittels Remote Update immer wieder verlängert werden.
  • Lizenzierung im Netzwerk (Site-Licensing). Der Lizenz-Counter bestimmt, wie oft die geschützte Anwendung im (lokalen) Netzwerk ausgeführt werden darf.
  • Zusätzlich lassen sich individuelle Datenobjekte festlegen.

Die Lizenzierungseinstellungen können auch exportiert und mit Hilfe von Kommandozeilentools aus eigenen Systemen (z.B. CRM-System) heraus generiert werden. Damit lässt sich der Schutz- und Lizenzierungsvorgang für die Anwendungen weitgehend automatisieren und in bestehende Vertriebssysteme einbinden.

Die Abbildung Licensing Option 2 zeigt das Softwarevertriebsmodell mit einem Software Activation System. Hierbei ist keine zusätzliche Hardware erforderlich. Mit Autocrypt SL und SOLO Server Automation lassen sich Lizenzen einfach und schnell aktualisieren und verlängern. Optional können auch neue Lizenzen hinzugefügt werden. Durch das optionale E-Commerce-Modul von SOLO Server Automation lassen sich Kauf und Bezahlung der geschützten Software komplett automatisieren (24/7 Vertrieb).

RUMS - Remote Update

Lizenzmanagement mit der CRYPTO-BOX

RUMS - Remote Update

Smarx OS API

Direkte Einbindung der CRYPTO-BOX in den Quellcode

Smarx OS API

Professional Protection Kit

Entwickler-Kit für automatischen Softwareschutz und Lizenzierung

Professional Protection Kit

Please guide me to find the right solution

guide me

I already know what I need. Take me directly to the
Product Overview/Shop

Product Overview